Prädikantenarbeit im Bezirk

Prädikantenarbeit im Kirchenbezirk Besigheim

Die Prädikantinnen und Prädikanten des Kirchenbezirks mit Dekan Eberhard Feucht

Wiederbeauftragung von Prädikantin Ursula Uhlig, Neubeauftragung von Prädikantin Dorothee Schmutz mit Prälatin Gabriele Arnold und Dekan Eberhard Feucht

Prädikanten

 

Dieses Jahr war der Prädikantensonntag am 8. Juli 2018 in Bissingen in die Kilianskirche.

Im Gottesdienst predigte Prädikantin Renate Allmendinger zum Predigttext des Sonntags.
Die Prädikanten und Dekan Eberhard Feucht hatten im Anschluss ein Nachgespräch.

Durch den Prädikantendienst werden ehrenamtlich tätige Gemeindeglieder an der öffentlichen Verkündigung des Wortes Gottes beteiligt.

Entsprechend ausgebildete und beauftragte Frauen und Männer können selbstständig Gottesdienste leiten und predigen. Der Prädikantendienst ist ein Kirchenbezirksamt.

Sind Sie interessiert? Mehr Informationen finden Sie hier: www.praedikanten-mesner.de

 

 

Prädikantenarbeit im Kirchenbezirk

Im Kirchenbezirk Besigheim gibt es derzeit 11 Prädikanten/innen. 2016 haben sie 165 Gottesdienste im Bezirk geleitet und damit wesentlich zur Verkündigung des Evangeliums beigetragen.

In einer Kirche, die das "Priestertum aller Gläubigen" vertritt, ist es notwendig, dass auch geeignete Nicht-Theologen am Verkündigungsauftrag beteiligt werden. Sie sollen die gewohnte Verkündigung mit ihren Gaben ergänzen und auf ihre Weise den Gottesdienst am Sonntag und im Alltag der Welt miteinander verknüpfen.

Zur Zeit tun circa 800 Frauen und Männer in unserer Landeskirche Dienst als Prädikantinnen und Prädikanten. Insgesamt wurden von Prädikantinnen und Prädikanten im letzten Jahr über 10.000 Gottesdienste übernommen.

Bis 1. November 2008 war die Bezeichnung der Ehrenamtlichen „Lektorin“ oder „Lektor“ (lateinisch für „Leser“). Die Namensänderung zum „Prädikant“ / zur „Prädikantin“ drückt aus, dass die Aufgabe nicht "nur" im Vorlesen besteht, sondern darin Gottesdienste selbstverantwortlich zu leiten und das Evangelium laut zu verkünden (praedicare (lat.) = vor sprechen). Prädikantenarbeit im Kirchenbezirk

 

Was sind Prädikanten?

Prädikanten sind nicht-ordinierte Gemeindeglieder, die selbständig Gottesdienste leiten und in ihnen predigen. Die Begründung für solche Verkündigungsdienste finden wir in der Bibel.
Prädikanten sorgen nicht nur dafür, dass bei Verhinderung der Pfarrer keine Gottesdienste ausfallen. Sie ergänzen vielmehr die Verkündigung der Hauptberuflichen.
In der Ausarbeitung der Predigten sind sie nicht allein. Ihnen werden Predigten zur Verfügung gestellt, die sie in ihre Sprache und Erfahrungen umarbeiten und so zu ihren eigenen Predigten machen können.

Weitere Informationen: 

Tabea Granzow-Emden
Prädikanten- und Mesnerpfarrerin
Evangelisches Bildungszentrum
Grüninger Str. 25
70599 Stuttgart

Tel.: 0711 45804 9410
Fax. 0711 45804 9440
Email: tabea.granzow-emden@elk-wue.de
Website: www.praedikanten-mesner.de